Was sind Lichtzentren?

Lichtzentren sind spirituelle Orte der Liebe, des Friedens und der Heilung – Orte, die eine Verbindung schaffen zwischen der geistigen Welt und dem irdischen Leben. Sie bieten Menschen aller Glaubensrichtungen und Weltanschauungen eine Möglichkeit, bei sich selbst anzukommen und sich in ihrer ureigenen Qualität zu erkennen.

Lichtzentren werden von Menschen geführt, die sich dafür entschieden haben, in den Dienst des Lichts einzutreten und andere auf diesem Weg zu begleiten. Über Meditationen, Gesänge und aktive Lichtarbeit mit Mensch und Natur schaffen sie Orte der Kraft und des spirituellen Bewusstseins. Sie geben geistiges Wissen und Schulungen an diejenigen weiter, die auf ihrem Weg zu sich selbst sind, und die bereit sind, dieses Wissen wieder anzunehmen.

kerzeAber es sind auch Orte der Selbsterkenntnis und der Transformation. An diesen Kraftplätzen fällt es unter der liebevollen Führung des Lichtzentrumsleiters leicht, innere Blockaden und die Ursachen von Krankheiten und alten Verhaltensmustern zu erkennen und hinter sich zu lassen, um in ein neues, befreites Leben einzutreten. Die meisten Zentren führen darüber hinaus regelmäßig Landschafts- und Stadtheilung durch, um einen positiven Energiefluss anzuregen und die Lebensqualität der ganzen Region zu verbessern.

Lichtzentren in der Tradition des Agni werden von Spirituellen Beratern oder Lehrern geführt, die dafür eine spezielle Ausbildung im Château Amritabha durchlaufen haben. Es gibt für diese Lichtzentren keine einheitliche Form.